Kandidatenfest der Liste SPD / UB

Fraktion

Am vergangenen Samstag, den 22. Mai 2004 hatte die Liste für die kommende Gemeinderatswahl in Altenriet "SPD Altenriet und Unabhängige Bürger" (SPD / UB) zum Kandidatenfest im Zelt vor dem ehemaligen ev. Gemeindehaus „In der Halde“ eingeladen.
Nachdem es tags zuvor und die ganze Nacht hindurch in Strömen geregnet hatte, war bis zuletzt nicht sicher, ob die Veranstaltung wie geplant stattfinden konnte. Glücklicherweise begann der Samstagmorgen mit leichtem Sonnenschein, so dass mit den Aufbauarbeiten für das Fest pünktlich angefangen werden konnte.

Um 16 Uhr war es dann soweit. Die Kandidaten waren erschienen, und es entwickelten sich mit den anwesenden Gästen rege Diskussionen über Themen, welche die Altenrieter Bürgerinnen und Bürger bewegen. Zu vorgerückter Stunde eröffnete Rainer Christmann aus Altenriet, der sich freundlicherweise als Moderator zur Verfügung gestellt hatte, den Hauptprogrammpunkt der Veranstaltung, die Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten der Liste für die kommende Gemeinderatswahl "SPD Altenriet und Unabhängige Bürger" (SPD / UB). Jeder Kandidat trat dabei einzeln an das provisorische Rednerpult und stellte sich, mit einem Mikrofon ausgestattet, den anwesenden Besuchern vor.
Die Gäste interessierten sich vor allem für die Ziele, die sich die SPD/UB-Kandidatinnen und Kandidaten im Falle ihrer Wahl gesetzt haben. Schwerpunkte dabei waren die Verbesserung der finanziellen Situation der Gemeinde durch die Ansiedlung von neuen Gewerbe- und Handelsbetrieben bei gleichzeitigen verstärkten Anstrengungen, die Ausgaben zu reduzieren. Ein weiteres Thema war die Fortentwicklung unseres Ortes. Ein behutsames Wachstum bei gleichzeitigem Erhalt des ländlichen Lebensraumes wird angestrebt. Als Ziel wurde des Weiteren genannt, für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in Altenriet einen regelmäßigen Treffpunkt einzurichten. Außerdem möchte man sich dafür einsetzen, neu hinzugezogenen Bürgerinnen und Bürgern die Integration in unseren Ort zu erleichtern.
In der abschließenden Diskussion zeigte sich, dass besonders das Thema Unterstützung der Altenrieter Senioren großes Interesse bei den Besuchern fand. Das Ziel sei wichtig, es müsse jedoch im Detail noch weiterentwickelt werden.


Besucher des Kandidatenfestes im Gespräch mit Kandidaten der Liste SPD/UB.


Die SPD/UB-Kandidatinnen und Kandidaten nach Ihrer erfolgreichen Vorstellung von links nach rechts:
Petra Schweiker (SPD), Klaus-Dieter Wehe (UB), Jürgen Hahn (UB), Athina Christmann (UB), Carsten Fuchs (UB), Hans-Georg Kruse (SPD), Stephan Naumann (SPD) und Norbert Fogl (UB).

zuletzt geändert: 02.01.2005

 
 

News-Ticker

22.09.2022 21:30
Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

19.09.2022 16:23
Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann?
„Gemeinsam für Kinderrechte“. Das ist das Motto des Weltkindertages am 20.09.2022. Die SPD-Bundestagsfraktion leistet mit zahlreichen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie einem neuen Anlauf für „Kinderrechte ins Grundgesetz“ dazu wichtige Beiträge. Leni Breymaier, familien- und kinderpolitische Sprecherin: „Nicht nur am Weltkindertag wünsche ich mir für alle Kinder „Wurzeln“ und „Flügel“. Wir geben Familien… Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen

14.09.2022 19:40
Ja zu einem Konvent zur Änderung der europäischen Verträge
In ihrer jährlichen Rede zur Lage der Europäischen Union forderte Kommissionpräsidentin Ursula von der Leyen heute Morgen einen Konvent zur Änderung der europäischen Verträge und griff auch den Vorschlag Macrons für eine „europäische politische Gemeinschaft“ auf. Die SPD-Fraktion begrüßt, dass in die Debatte um eine Reform der Verträge nun auch mit Unterstützung der EU-Kommission wieder… Ja zu einem Konvent zur Änderung der europäischen Verträge weiterlesen

Ein Service von websozis.info